Ausgangssperren (“The Lockdown”) wegen Covid-19 kommen. In Deutschland. Bald.

Heute schreibe ich erneut einen Blog-Artikel, bei dem es mir gleichzeitig lieber wäre, wenn ich mit meinen Vorhersagen nicht recht hätte (wegen den wirtschaftlichen Folgen für uns alle), während ich gleichzeitig hoffe, dass es so kommt (weil der Verlauf des Virusausbruchs sonst zu gefährlich wird).

Ich gehe davon aus, dass wir im Laufe der nächsten Woche in Deutschland erste Ausgangssperren bekommen werden, vielleicht sogar schon am Montag oder Dienstag. Diese werden wahrscheinlich stufenweise verschärft. Und wir werden jeweils höchsten 24 Stunden Vorwarnzeit haben.

Die NZZ zitiert einen Virologen: “In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden wir spätestens Ende kommender Woche in Phase 3 (Ausgangssperren) eintreten.”

Die für kommenden Montag angesetzten Schulschließungen hatte ich schon vor 10 Tagen auf den Tag genau vorhergesagt. Diese Vorhersage beruhte auf der Beobachtung anderer Länder (insbesondere Italien) und Übertragung des Verlaufs auf uns. Wenden wir diese Technik also gleich nochmal an…

Ein Blick auf die Nachbarländer

Italien hat am 8. März begonnen, Ausgangssperren zu verhängen (bei 123 Fällen pro Mio Einwohner) und hat diese dann am 10. März auf das ganze Land ausgeweitet. Wir sind in Deutschland heute morgen bei 3.675 Fällen, da war Italien vor 7-8 Tagen.

Inzwischen haben auch Österreich, Dänemark und Tschechien mehr oder weniger drastische Formen von Ausgangssperren verkündet. Bezogen auf die nachgewiesenen Erkrankungen pro Mio Einwohner liegen die alle zwischen 11 und 76. Deutschland liegt gerade bei ca. 45 Fällen pro Mio Einwohner und wird am Montag bei 90 liegen (Verdopplung alle 3 Tage).

Es wäre unrealistisch zu glauben, dass unsere Regierung in den nächsten Tagen nicht genauso handelt wie die genannten anderen 4 Länder. Wie bei den Schulschließungen redet nur kein Politiker vorher davon, obwohl alle wissen müssten, dass es so kommt.

Wir sind damit viel später dran als Wuhan

„Mit der Zahl von Corona-Fällen, die heute Länder wie die USA, Spanien, Frankreich, Iran, Deutschland, Japan oder die Schweiz verzeichnen, war Wuhan schon längst im Lockdown.“ (Quelle)

Hier eine Grafik, die für verschiedene Nationen die Corona Infektionen pro 100.000 Einwohner im Vergleich zeigt (vertikale Achse ist logarithmisch):

Image
Quelle, eine andere, ständig aktualisierte Grafik gibt es hier

China war schon viel früher erfolgreicher beim Bremsen als ganz Europa. Das haben Sie mit massiven Bewegungseinschränkungen der Bevölkerung erreicht. Und die Chinesen hatten dabei keine 8 Wochen Vorwarnung wie wir (im Graph starten die Länderlinien jeweils bei 1 Fall pro 100.000 Einwohner).

Wie könnten solche Ausgangssperren aussehen?

Das Ziel des Lockdowns ist es, dass sich die Menschen quasi nicht mehr treffen und die Ansteckung weitergegeben werden kann. In Bayern ist der Besuch von Alten/Pflegeheimen bereits untersagt, Nürnberg hat seine Trauerhallen geschlossen – da kommt noch mehr!

Keiner weiß, was für Regeln sich die Deutschen ausdenken, zum Einstieg hier ein paar Regeln aus Italien (die sind erstmal gültig für fast 4 Wochen):

Ganz Italien zur Sperrzone zu erklären, so wie das am Mittwochabend Ministerpräsident Giuseppe Conte getan hat, ist eine Maximalzumutung. Die Bewegungsfreiheit ist massiv eingeschränkt. Reisen darf nur, wer das auf eine der beiden Arten begründen kann: Arbeit oder Notfall. Restaurants, Bars, Universitäten, Kindergärten, Kinos, Theater, Fitnessstudios, Friseure, Einkaufszentren bleiben geschlossen. Menschen dürfen sich nicht versammeln. Nicht im Privaten, nicht im Freien.

Quelle: Spiegel.de
  • “Stay at home” ist die Regel
  • Industrie und Produktion laufen wohl noch. Abgesehen davon….
  • Man darf das Haus nur fürs Einkaufen (im Umkreis von 5 km) und für dringende Themen verlassen
  • Nur noch Läden für Nahrungsmittel, Drogerien und Apotheken sind geöffnet.
  • Alle anderen Geschäfte sind zu – außer Firmen, die die Regierung als “essential” ansieht.
  • Alle öffentlichen Gebäude sind geschlossen, inkl. Museen, Bäder, Fitnesscenter
  • Alle Restaurants, Bars, usw. sind geschlossen
  • Mit dem Hund darf man nur sehr eingeschränkt raus, d.h. bis er sich “gelöst” hat, dann wieder nach Hause.
  • Nicht einmal Trauerfeiern oder Krankenbesuche zu Hause sind erlaubt.
  • (Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3)
  • Wer italienisch kann, kann hier die Details nachlesen

Wie lange kann das gehen?

4, eher 6 Wochen sind das Minimum.

Wir wollen, das sich Kurve der “Anzahl der Fälle” (siehe graph oben) nach rechts wendet, dass es (viel) länger als 3 Tage dauert, bis sich die Anzahl verdoppelt. Bisher haben das nur China und Südkorea geschafft – mit massiven Einschränkungen für die Bürger.

Unsere Zahlen sind immer nur “ein Blick in die Vergangenheit”: Die offizielle Anzahl der Fälle zeigt immer nur die tatsächliche Situation von vor mindestens 9 Tagen (Inkubationszeit plus ernste Symptome plus Zeit für den Test plus Dunkelziffer, Quelle). Deshalb dauert es nach Einführung der Einschränkungen erstmal mindestens 2 Wochen, bis wir eine Veränderung der Neuinfektionszahlen sehen könnten. In diesen 2 Wochen wird sich die Fallzahl immernoch alle 3 Tage verdoppeln, in 2 Wochen entspricht das mindestens einer Versechzehnfachung (2^4 = 16), wir wären dann in D bei 60.000 Fällen – aber natürlich weiter wachsend.

Die durchschnittliche Zeit zwischen Ansteckung und Tod in den schlimmen Fällen liegt bei 17 Tagen, d.h. die Wirkung auf die Anzahl der Toten pro Tag sieht man erst nach fast 3 Wochen.

Wenn sich die Kurve abflacht wird man das nochmal mindestens eine Woche beobachten und frühestens dann erste Lockerungen erlauben. Also mindestens 4 Wochen. Bis zur Aufhebung der größten Einschränkungen könnte es auch 2-3 Monate dauern. Großveranstaltungen werden auch danach nur zögerlich wieder erlaubt sein, denke ich.

Und danach?

Ob wir in 2-3 Monaten wieder zu einem normalen Leben zurückfinden weiß keiner. Ich hoffe, dass ich mich mit dieser Aussage irre. Ziel der Regierung wird sein, die Wirtschaft möglichst bald wieder zu starten. Aber die Virologen erwarten einige Monate nach der ersten Welle noch eine zweite Welle.

Ich würde für die Pfingst- und Sommerferien zumindest erstmal keine Reise buchen.

Bitte plant jetzt schon für die Menschen, die Hilfe brauchen

Bitte überlegt in Eurer Familie, Eurer Nachbarschaft, wer in den nächsten Wochen Hilfe brauchen wird. Wer kauft für alte Menschen ein? Wer schaut nach ihnen? Habt Ihr alle nötigen Medikamente?

In Italien können wir zumindest sehen, dass es keine Versorgungsengpässe gibt… Hamsterkäufe sind also nicht nötig.

Nachgedanke 1

Meine Generation (ich bin 51) hat bisher in Europa die friedlichste und sicherste Phase aller Zeiten erlebt. Wenn es gut läuft und wir auch in den nächsten 30 Jahren keinen Krieg erleben müssen, dann könnte es sein, dass wir – wenn wir mit 80 auf unser Leben zurückblicken – die kommenden Monate als die Kriegs-ähnlichste Phase unseres Lebens in Erinnerung haben werden (ohne auch nur im entferntesten annähernd eine echte Kriegserfahrung gemacht zu haben).

Nachgedanke 2

UPDATE Samstag 11:55 Uhr

Das Bundesministerium für Gesundheit widerspricht mir mit dem Hinweis auf “Fake News”. Klar, meine Gedanken sind ja auch keine News, sondern “lautes Nachdenken” 🙂

OK. Alles klar. Nur…. Die Bundesbildungsministerin hat am Donnerstag auch was anderes gesagt, als was am Freitag kam: Karliczek sagt: “Flächendeckende Schulschließungen derzeit nicht angezeigt”

Update Samstag 15:30 Uhr

Spanien kündigt Lockdown an: The Guardian Spain prepares to order nationwide lockdown over coronavirus

Update Samstag 20:20 Uhr

Frankreich macht ernst: Spiegel.de: Frankreichs Premier verkündet Schließung aller öffentlichen Einrichtungen

Update Samstag 23:01 Uhr

Weitere Einschränkungen in Deutschland: Spiegel.de: Mehrere Bundesländer schränken öffentliches Leben massiv ein

Links

Author: Dirk Paessler

CEO Carbon Drawdown Initiative -- VP Negative Emissions Platform -- Founder and Chairman Paessler AG

One thought on “Ausgangssperren (“The Lockdown”) wegen Covid-19 kommen. In Deutschland. Bald.”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s