Kleiner Rückblick auf meine Modellrechnungen für Fürth

Seit Mitte April war meine Vorhersage, dass Fürth in der Woche des 17.5. oder 24.5. die 100 unterschreitet. Und: Wenn es gut läuft wird Fürth am Montag das erste Mal unter 100 vermelden. Passt. Wobei durch die Feiertage aktuell die Zahlen auch ein bisschen fragwürdig sind.

Auch den Peak (Höhe und Zeitpunkt) hat das Modell ganz gut getroffen.

Spannend wird es jetzt, was in Fürth passiert, wenn die Notbremse nächste Woche fällt. Mindestens ein kurzes Hochflackern bzw. Verzögern des Abwärtstrends würde ich erwarten, so wie wir das gerade auch in Erlangen und den Landkreisen ERH und Fürth sehen. Das ist das Inzidenz-Erhaltungsgesetz (“Bundesnotbremse”) bei der Arbeit. Alles was man an Abwärtstendenz gewinnt durch Impfung usw. wird durch Lockerungen wieder wett gemacht.

Wir werden sehen, wie das weitergeht.

Author: Dirk Paessler

CEO Carbon Drawdown Initiative -- VP Negative Emissions Platform -- Founder and Chairman Paessler AG

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s