Modellrechnungen: Omikron umgeht die Impfungen

Wir treten ein in eine neue Phase der Pandemie. Omikron scheint ein Game-Changer zu sein.

Kurzfassung

  • Wir haben mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Problem. Ein Grosses.
  • Omikron wird wohl um den Jahreswechsel herum Delta überholen und eine riesige Welle erzeugen.
  • Nur Geimpfte haben überhaupt einen (Teil-)Schutz: Nie war es dringender sich impfen zu lassen als jetzt.
  • Wie krank/tot Omikron macht (und damit, wie sehr es unser Land und Gesundheitssystem belastet) werden wir erst wissen, wenn es zu spät ist zu handeln.
  • Ohne Gegenmaßnahmen werden Millionen Menschen infiziert werden bis zum Frühling.
  • Wenn wir klug wären, müssten wir jetzt sofort alles aufwenden was wir können, um die Ausbreitung wenigstens zu bremsen (aufhalten geht kaum) bis die nächste Generation Impfstoffe kommt. Das gute alte “flatten-the-curve”.
Continue reading “Modellrechnungen: Omikron umgeht die Impfungen”

Modellrechnungen: Dezember und Januar (mit und ohne Omikron)

Kurzfassung:

  • Gute Nachricht: Delta-Welle im Seitwärtstrend, könnte bald in sinkenden Trend übergehen.
  • Schlechte Nachricht: Spitze der ITS-Betten-Welle trifft die Kliniken über die Feiertage.
  • Noch schlechtere Nachricht: Wir gehen wohl nahtlos über in eine noch heftigere Omikron Welle
Continue reading “Modellrechnungen: Dezember und Januar (mit und ohne Omikron)”

Update Pandemie Modellrechnungen: Leichte Verbesserung der Aussichten

Wir können alle jede wenigstens etwas positivere Nachricht gebrauchen, die wir bekommen können, nach den Nachrichten der letzten Tage. Die aktuellen Entwicklungen lassen die Modellrechnung ein bisschen besser aussehen, deswegen kommt doch früher als gedacht ein Modellrechnungs-Update.

Continue reading “Update Pandemie Modellrechnungen: Leichte Verbesserung der Aussichten”

Modellrechnung: Was passiert mit bzw. ohne Lockdown? Und danach?

Kurzfassung:

  • Auch ein sofortiger Lockdown vermeidet im Modell nicht mehr die Überlastung des Gesundheitssystems in 1-3 Wochen (mind. regional).
  • Trotzdem würde ein Lockdown ab Montag im Vergleich zu einem unkoordinierten weiteren Verlauf zehntausende Tote und viel anderen Ärger vermeiden.
  • Wir sind am “Rand des Messbaren und Modellierbaren”, könnten in diesen Tagen Durchblick & Kontrolle über die Situation zu verlieren.
  • Ohne Impfpflicht (direkt oder indirekt) und ohne bessere, vorher abgestimmte und schnell reagierende Maßnahmen-Kataloge werden wir m.E. wahrscheinlich im nächsten Winter wieder an der gleiche Stellen stehen wie jetzt.

Einleitung

Es könnte sein, dass das hier für einige Zeit der letzte Blogpost mit Modellrechnungen sein wird. Zum Einen, weil unsere Datenqualität gerade komplett am abka**en ist (viele sind überfordert: Teststationen, Labors, Meldewesen, Kliniken, usw., siehe Blogpost vom Samstag zum Daten-Nebel) und außerdem erwarte ich nicht, dass sich in den nächsten 1-2 Wochen großartige neue Ereignisse ergeben werden, die eine neue Berechnung der Situation erfordern. Handeln müßten wir halt.

Continue reading “Modellrechnung: Was passiert mit bzw. ohne Lockdown? Und danach?”

Wir fahren immer weiter hinein in einen “Zahlen-Nebel”, haben zunehmend schlechteren Einblick in den Verlauf

Aus Modellierer-Sicht befinden wir uns schon seit 2-3 Wochen im “Nebel”, denn die realen Daten passen nicht mehr zu den Modell-Daten.

Leider ist das kein gutes Zeichen: z.B. scheinen bereits ~30% mehr Covid-Patienten zu sterben als in Zeiten optimaler Versorgung

Ein Thread
1/x

Die 3 Grafiken für Hospitalisierungen, ITS-Betten und Verstorbene zeigen die offiziellen Zahlen von RKI und DIVI (schwarz) im Vergleich zu den Zahlen, die mein Modell aus den historischen Fallzahlen und der Prognose der Fallzahlen für die nächsten 4 Wochen errechnet (blau).
2/x

Continue reading “Wir fahren immer weiter hinein in einen “Zahlen-Nebel”, haben zunehmend schlechteren Einblick in den Verlauf”

Aktuelle Modellrechnungen: Der Blick in den Abgrund

Der 102. Drosten-Podcast titelte letzte Wochen etwas mit “SOS” und “Eisberg”. Hier kommt mein (ebenfalls) 102.-ter Corona-Blogartikel und er ist… ein Blick in den Abgrund, selbst wenn die Politik bei der Konferenz der Ministerpräsidenten am Donnerstag mit einem sofortigen Lockdown noch eine 180°-Wende vollziehen würde.

Dieser Blogpost besteht aus drei Teilen:

  • Teil 1: Ausblick auf die nächsten 2-3 Wochen (hohe Wahrscheinlichkeit)
  • Teil 2: Ausblick über den Jahreswechsel hinaus (Szenario-basierte Betrachtung)
  • Teil 3: Verschiedene weitere Zahlen/Daten
Continue reading “Aktuelle Modellrechnungen: Der Blick in den Abgrund”